pflegende Angehörige

Es ist nicht selbstverständlich, dass Sie Ihre Partnerin, Partner, Vater oder Mutter betreuen und pflegen. Besprechen Sie mit Ihrer Familie, ob Sie die Herausforderung annehmen und wie Sie die Arbeit aufteilen möchten.
Pro-Senectute_lächelndes_Paar_auf_Sitzbank
Herr und Frau Furrer aus Olten

„Lange habe ich meinen demenzkranken Mann alleine betreut. Irgendwann war ich aber überfordert. Mit dem Entlastungsangebot von Pro Senectute Kanton Solothurn geht es uns beiden besser.“

Betreuung und Pflege der Angehörigen

Angehörige sollten frei und ohne familiären oder gesellschaftlichen Druck entscheiden können, ob Sie die Betreuung und Pflege übernehmen wollen. Die Fachpersonen von Pro Senectute Kanton Solothurn helfen Ihnen, Ihre Situation einzuschätzen und beraten Sie für Unterstützung und Entlastungsangebote. 

Entlastungsangebote nutzen

Ihr Leben ist völlig auf die Person ausgerichtet, die Sie kleiden, waschen, ernähren  und begleiten. Diese Verantwortung und Arbeit strengt an und bereitet Ihnen Sorgen und Probleme. Wer so viel zu bewältigen hat, sollte sich nicht scheuen mit einer Fachperson zu sprechen. Nehmen Sie Kontakt mit Fachpersonen der Pro Senectute Kanton Solothurn auf, bevor Sie selbst in Ihrer Situation leiden.

Beratung und Unterstützung durch Fachpersonen

Die Belastung von Betreuung, Familie und Beruf kann Ihnen langsam über den Kopf waschen. Reden Sie über Ihre Probleme und Sorgen. Holen Sie sich Hilfe von aussen und lassen Sie sich beraten.

Finanzen und rechtliche Fragen der Betreuung

Sie werden früher oder später in die Situation kommen in welcher Sie sich mit den finanziellen und rechtlichen Aspekten der Betreuung oder Pflege zu Hause auseinander setzen müssen.

Folgende Mittel stehen Ihnen zur Verfügung:

Rechtzeitig klären, welche Leistungen bei der Krankenversicherung des Gepflegten gedeckt sind. Lassen Sie sich direkt von der entsprechenden  Krankenkasse beraten.

Die Hilflosenentschädigung entlastet Menschen, die bei alltäglichen Dingen wie beim Anziehen, Körperpflege, Essen, Toilette, Fortbewegung  usw. Hilfe, Betreuung oder Pflege benötigen.

Mehr erfahren...

Als pflegender Angehöriger haben Sie bei der Berechnung Ihrer Rente eventuell  Anspruch auf AHV-Betreuungsgutschriften.

Folgende Voraussetzungen müssen Sie dazu erfüllen:

  • Sie sind noch im erwerbsfähigen Alter und betreuen nahe Verwandte
  • Sie verbringen den Grossteil Ihrer Zeit im gemeinsamen Haushalt mit der pflegebedürftigen Person 
  • Die betreute Person bezieht eine Hilflosenentschädigung mittleren oder schweren Grades
  • Sie melden Ihren Anspruch auf Betreuungsgutschriften jedes Jahr bei der Ausgleichskasse an

Der Pflegevertrag ist insbesondere innerhalb der Familie wichtig. Der Vertrag regelt die Pflegeansprüche, den Umfang der Betreuung, Verantwortlichkeiten und die Entschädigung der pflegenden Angehörigen.

Das Leben kann sich rasch ändern. Im Vorsorgedossier DOCUPASS halten Sie alle Ihre persönlichen Anliegen, Bedürfnisse und Forderungen für den Ernstfall fest. Unser Vorsorgedossier ist die anerkannte Gesamtlösung für alle Bereiche, die Sie mit einem Vorsorgedokument regeln können. Die Unterlagen beinhalten folgende Elemente:

  • Patientenverfügung
  • Vorsorgeauftrag
  • Anordnung für den Todesfall
  • Testament
  • Vorsorgeausweis

Bestellen Sie Ihren Docupass hier

Entlastungsangebote

Als pflegender Angehöriger haben Sie Anspruch auf Entlastung. Die Pflege und Betreuung ist sehr anspruchsvoll und zeitintensiv, deshalb ist es wichtig eine Entlastung zu klären und zu organisieren.

Die Sozialberatenden der Beratungsstellen von Pro Senectute bieten Ihnen umfassende kostenlose Beratung zu Themen wie Pflege und Betreuung zu Hause, Finanzen, Entschädigung für pflegende Angehörige sowie zu ambulanten und stationären Entlastungsmöglichkeiten. Zögern Sie nicht nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Die von Fachpersonen der Pro Senectute Kanton Solothurn moderierten Familienratsitzungen sollen familiäre Ressourcen aufzeigen, Zuständigkeiten klären und Arbeitsabsprachen festlegen. Die Aufgabenteilung unter den Familienmitgliedern ist die wichtigste Ressource, denn Sie kennen die Bedürfnisse der zu pflegenden Person am besten.

Die Spitex unterstützt Sie bei der Pflege zu Hause. Sie übernimmt beispielsweise die Körperpflege, das Duschen, hilft beim Anziehen oder „Ins-Bett-Bringen“.

Mit dem Aktiv Haushilfedienst bietet Pro Senectute Kanton Solothurn Unterstützung und Entlastung zu Hause an. Sie können selbst bestimmen, wobei und in welchem Umfang wir Ihnen helfen können.

Lassen Sie sich von einem unserer Bewegungscoaches bei Aktivitäten wie Spaziergang, zu Fuss zum Einkauf oder Aktivierung zu Hause begleiten.

Ein Halbtages- oder Tagesaufenthalt bietet Entlastung und ermöglicht soziale Kontakte. 

Ein Ferienbett in einem Heim bietet punktuelle Entlastung oder kann nach einem Spitalaufenthalt als umfassende Unterstützung genutzt werden. Es bietet dem pflegenden Angehörigen die Möglichkeit sich zu erholen.

In Gesprächsgruppen der Pro Senectute können Angehörige mit Gleichbetroffenen Ihre Erfahrungen und Gedanken austauschen. Es können zudem Informationen über Krankheiten und Krankheitsverläufe vermittelt werden.

Sie benötigen Entlastung? Im gemeinsamen Gespräch helfen wir Ihnen eine geeignete Lösung zu finden.

Kontaktieren Sie uns